Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtanzeig

Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtanzeig

Beitragvon Shetyna » Do 10. Mai 2018, 12:59

Finde ich ganz interessant zu lesen, aber ist leider keine Gebrauchsanleitung wie man denn zu mehr Schlaf kommen kann (denn so eine Gebrauchsanweisung wäre schon ganz gut und wichtig):

https://www.ksta.de/freizeit/gesunder-s ... l-22950782

Liebe Grüße
Shetyna
"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
Moderator/in
 
Beiträge: 7538
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 1064 mal
Danke erhalten: 2134 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Connie » Do 10. Mai 2018, 14:30

Danke, Shetyna, ist ganz interessant. Was aber, wenn man das angegebene einhält und trotzdem nicht schlafen kann? Es sind halt so die Grundvoraussetzungen, die in dem Artikel angegeben sind.

LG
Die Connie
Benutzeravatar
Connie
Legende
 
Beiträge: 2602
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:21
Wohnort: Raumschiff Enterprise
Danke gegeben: 1039 mal
Danke erhalten: 593 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Shetyna » Do 10. Mai 2018, 14:58

sagte ja, ganz interessant aber keine Gebrauchsanweisung. Bei mir klappt es ja auch nicht, egal was ich mache. Ich kann es einfach nicht verstehen warum ich in der vergangenen Woche täglich gegen 22:00 Uhr müde wurde, ins Bett gegangen bin und wunderbar geschlafen habe. Morgens war ich dann gegen 08:00 Uhr wach, fühlte mich ganz gut und bin aufgestanden. Hatte also noch den ganzen Tag zur Verfügung und es war einfach nur schön! Hätte also gerne so bleiben dürfen. Doch leider, seit ein paar Tagen kommt die abendliche Müdigkeit nicht mehr und schrittweise wurde es immer später in der Nacht, bis ich dann etwas schlafen konnte, dann natürlich wieder mehr in den Morgenstunden. Ich zwinge mich vor 12:00 Uhr aufzustehen, auch wenn es sehr, sehr schwer ist, denn ich fühle mich wieder total erschöpft, da ich nur ein paar Stunden Schlaf bekomme und der wichtige, in der Nacht, fehlt ja. Werde also jetzt wohl oder übel zur Tablette greifen müssen ........

Wenn ich nur irgendwie raus bekommen könnte, warum das so ist. Mal geht es, mal nicht. Wobei die Zeiten mit Nachtschlaf bei mir ja so selten sind. Würde ich die Ursache kennen, dann könnte ich mich entsprechend danach verhalten. Aber da ich eigentlich immer den gleichen Tagesablauf habe, immer ähnliche Dinge esse oder trinke, kann ich mir nicht erklären weshalb der Körper so unterschiedlich reagiert.

Liebe Grüße
Shetyna
"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
Moderator/in
 
Beiträge: 7538
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 1064 mal
Danke erhalten: 2134 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Connie » Do 10. Mai 2018, 17:28

Ja, hattest Du geschrieben, Shetyna.
Das mit der Schlaferei ist wirklich recht merkwürdig bei Dir. Bei mir ist es ja auch öfter so, daß ich nicht durchschlafen kann oder auch stundenlang nicht einschlafen kann. Oder ich wache um drei oder vier Uhr morgens auf und kann nicht mehr einschlafen. Aber es ist nicht mit Deinen Schwierigkeiten zu vergleichen.

Bin gespannt, ob Dir die neuen Tabletten helfen werden.

LG
Die Connie
Benutzeravatar
Connie
Legende
 
Beiträge: 2602
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:21
Wohnort: Raumschiff Enterprise
Danke gegeben: 1039 mal
Danke erhalten: 593 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Fox » Sa 12. Mai 2018, 07:56

Ich hätte gerne einen Schalter, der mich in den Schlafmodus versetzt.
Wird auch immer dämlicher bei mir. Dafür hab ich jetzt 16 Stunden geschlafen...
Habe in der Zwischenzeit nur die Schlafstätte gewechselt *lol*

Euch allen einen erholsamen Schlaf!
Liebe Grüße - euer Fuchs
Benutzeravatar
Fox
Administrator
 
Beiträge: 2609
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:28
Wohnort: Sol-System 3. Planet
Danke gegeben: 305 mal
Danke erhalten: 484 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Mia » Sa 12. Mai 2018, 08:04

Moin Shetyna
erstmal Danke für den Artikel. War interressant aber wie Du schon schriebst, leider keine Gebrauchsanweisung für guten Schlaf dabei. >Ist ja blöd, dass Du wieder nicht schlafen kannst! Hast Du denn schon mal eine Schlaftablette probiert?
Ich hatte ein komisches Erlebnis am Donnerstag Abend. Wurde bleiernd Müde so gegen 20 Uhr und bin dann auch ins Bett gegangen. Ohne Tropfen und durchgeschlafen und fühle mich am nächsten Tag ebenfalls topfit. Leider war das auch nur ein Einmalerlebnis und gestern Abend dann wieder nur mit Tropfen zum schlafen! Ich verstehe es auch nicht Shetyna, wir müssen es einfach akzeptieren, wir ticken nicht wie Otto Normalverbraucher! Leider !

LG MIa
Benutzeravatar
Mia
Legende
 
Beiträge: 3175
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 618 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Shetyna » Sa 12. Mai 2018, 13:51

Fröhlichen Mittag,

ja, so ein Schalter zum ein- und ausschalten auf Schlafmodus wäre wirklich eine tolle Erfindung. Warum es mit dem Schlafen mal klappt und mal nicht ist mir auch ein Rätsel. Irgendwie ist bei mir alles falsch gepolt. So hatte ich ja nach der OP rund 5 Kilo abgenommen und Angst, dass die wieder drauf kommen. Habe das Gewicht jedoch halten können bis zu der letzten Woche, in der ich so herrlich schlafen konnte. Da ging es seltsamerweise wieder hoch, was mich ärgerte, und so kamen 3 Kilo wieder drauf. Muss aber auch sagen, weil ich morgens gegen 08:00 Uhr aufgestanden bin, habe ich dann gefrühstückt, und kam so auf drei Mahlzeiten. Wenn ich erst gegen Mittag aufstehe, dann fällt das Frühstück weg, aber dann habe ich auch oft noch in der Nacht eine Kleinigkeit essen müssen weil der Magen sich meldete. Seit ich nun wieder in der Nacht kaum schlafe, sind die 3 Kilo wieder runter gegangen. Erklärung habe ich dafür keine, denn ich esse und trinke immer die gleichen Sachen. Im Gegenteil, wenn es mir total schlecht geht, dann koche ich auch schon mal nicht, und dann gibt es Fast Food, was ja mehr Fett hat und ungesünder ist. Es wird ja immer darüber berichtet das Schlaf und Stoffwechsel zusammen hängen und der Schlaf um Mitternacht der Beste ist und auch für die Arbeit des Stoffwechsel wichtig sei. Bei mir scheint es umgekehrt zu sein *grübel*. Notgedrungen habe ich mich jedoch damit arrangiert, zumal ich als Rentnerin ja meine Zeit frei einteilen kann und dann ist es nicht so tragisch wenn ich mal später aufstehe.

Nachdem es heute Nacht ganz extrem war und auch noch meine Beine leicht zappelten, hätte ich vor Wut am liebsten in die Matratze gebissen. Deshalb werde ich wohl heute Abend die erste von den neu verschriebenen Tabletten nehmen und ausprobieren wie es damit klappt. Hoffe, ich kann dann schön träumen und über die Ponderosa reiten, mit Ben an der Seite. Übrigens, morgen gibt es wieder eine neue Gesichte von der Ponderosa, und weil Muttertag ist ..... nee, mehr verrate ich jetzt noch nicht.

Liebe Grüße
Shetyna
"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
Moderator/in
 
Beiträge: 7538
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 1064 mal
Danke erhalten: 2134 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Fox » So 13. Mai 2018, 07:23

Bei mir ist unter anderem das Problem, wenn ich nicht schnell genug einschlafen kann, dass mein Gehirn wieder zu Arbeiten beginnt.
Dann drehen sich die Gedanken im Karussell und vorbei ist es mit der nächtlichen Ruhe.

Früher hat es mir geholfen, wenn ich mich aufs Atmen konzentriert habe.
Aber das klappt auch schon ne Weile nicht mehr.
OK, meine Medis rufen ebenfalls Schlafstörungen hervor. Macht sicher auch was aus.

Ich möchte es aber vermeiden, extra noch Schlaftabletten zu nehmen. Von den Dingern wirst schnell Abhängig =(
Liebe Grüße - euer Fuchs
Benutzeravatar
Fox
Administrator
 
Beiträge: 2609
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:28
Wohnort: Sol-System 3. Planet
Danke gegeben: 305 mal
Danke erhalten: 484 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Claudia » So 13. Mai 2018, 14:36

Hallo Shetyna!
Danke dir für den Artikel über Schlaf und seine Wirkung auf den Stoffwechsel! Leider können wir den Schaf nicht beeinflussen.
Bin mal gespannt,wie die Schlaftabletten bei dir wirken?
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 4050
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 1567 mal
Danke erhalten: 706 mal

Re: Artikel über Schlaf für den Stoffwechsel, Kölner Stadtan

Beitragvon Shetyna » So 13. Mai 2018, 17:33

Gestern habe ich vergessen sie einzunehmen, weil ich mit dem Bericht beschäftigt war, der ja auch ins Modellpferdeforum kommt. Da war ich abgelenkt. Heute geht es mir echt besch....., schwindelig, übel, total müde und benommen, so dass ich viel gelegen habe. Habe auch zwischendurch geschlafen. Deshalb weiß ich nicht, ob ich heute schon eine nehmen soll oder damit bis morgen warte. Schau´n wir mal wie es nachher so ist .....

Liebe Grüße
Shetyna
"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
Moderator/in
 
Beiträge: 7538
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 1064 mal
Danke erhalten: 2134 mal

Nächste

Zurück zu Erfahrungsaustausch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 0 Gäste