Von mir an euch - Hallo :-)

Hier kannst du dich im Forum vorstellen

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Lil » Fr 20. Apr 2018, 20:49

Hallo

Danke für die Worte an euch.
Es tut gut zu merken, dass jemand die Situation nachvollziehen kann.

Haushalt habe ich zum Glück nicht mehr. Gar keine Kraft, wenn ich heimkomme.
Es ist traurig, wenn einen das eigene Leben überfordert, man Dinge nicht mehr tun kann, die man gerne täte. Da spielt das Alter wohl wenig Rolle.

Ehrenamt und dementsprechend Tante klingt nach viel Stress, Anna. Vor allem emotional. Ich glaube da ginge mir die Energie sehr schnell aus. Kontakt mit Menschen strengt mich an psychisch. Auch wenn es positive Kontakte sind.

An Rente will ich gar nicht denken. Ich will einfach schaffen... Der Druck ist wohl nicht gut. Entspannen, dass muss ich wohl lernen. Vor allem regelmäßig Zeit für mich. Da habe ich schon einige Vorstellungen und Ideen aber zum Umsetzen fehlt mir irgendwie die Kraft. Momentan überlege ich, eine Reha zu machen. In der Hoffnung mit ein paar Wochen Abstand, Änderungen herbeiführen zu können und hilfreiches zu erlernen. Ohne Arbeit fürchte ich, würde ich depressiv. Ich liebe meine Arbeit. Sie bringt Struktur und ist sinnstiftend. Ohne verfalle ich leicht in Grübeln. So wie jetzt. Ich bin müde, kann aber nicht schlafen, weil ich nachdenke.

Progressive Muskelentspannung habe ich vor Jahren mal erlernt. Half mir damals bei Einachlafschwirigkeiten. Ist eine gute Idee. Das versuche ich mal. Angedacht habe ich auch QuiGong, das soll entspannen und durch die Hypermobilität muss ich unbedingt was machen zur Kräftigung. Aber dabei möglichst sanft, sonst wird es mir zuviel. Ich hoffe ich finde da das richtige Maß. Es ist so schwer.

Ein schönes Wochenende euch allen

Lil
Lil
Anfänger
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 21:54
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 8 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Anna » Fr 20. Apr 2018, 21:18

Hallo Lilli,
im Prinzip hat es mit dem Alter nichts zu tun,es bezieht sich eigentlich auch auf den beruflichen Stress den ich und einige andere nicht mehr haben.Du hast ja alles richtig erklärt,dass Du Dir Freiräume schaffen musst,leicht gesagt!
Was ich Dir wärmsten empfehlen kann ist eine Multimodale Schmerztherapie,die hat mir sehr gut geholfen,habe dort auch dass für mich richtige Medikament bekommen.Erkundige Dich Mal es ist im Prinzip ähnlich wie eine Reha aber etwas spezieller würde ich sagen.
Erkundige Dich mal!! Wünsche eine gute Nacht liebe Grüße Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 953 mal
Danke erhalten: 652 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Shetyna » Sa 21. Apr 2018, 08:21

Hallo Lil,

ich denke, jeder würde lieber arbeiten und gesund sein. Doch manchmal macht einem das Schicksal da einen Strich durch die Rechnung. Ich habe immer gedacht, wenn ich mit 63 in Rente gehe, dann kann ich schöne Dinge machen, wie z.B. Fernreisen, spazieren gehen, mich mit lieben Menschen treffen, und, und, und. Tja, aber dann kam die olle Tante (Fibro) und viele Dinge sind einfach nicht mehr möglich weil die Kraft fehlt. Und so können selbst Besuche stressig sein, zumal es schwer ist Termine im Voraus zu machen weil man nie weiß, wie es einem zu einer bestimmten Zeit gerade geht.

Eine Reha ist bestimmt für dich ganz gut um neue Kräfte zu sammeln. Und es ist sicher auch gut wenn du es schaffst dir Freiräume zu schaffen. Aber auch schwer, weil man vieles einfach nicht mehr packt. Da ist man dann zu müde wegen der Schlafstörungen, das zieht dann die Energie weg und man denkt auch viel zu viel nach wenn man in der Nacht wach im Bett liegt. Es ist schwierig sich mit allem zu arrangieren und Krankheit, Familie, Arbeit und Hobbys unter einen Hut zu kriegen.

Wünsche dir, das es dir gelingt alles in den Griff zu bekommen!

Liebe Grüße
Shetyna
"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
Moderator/in
 
Beiträge: 7326
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 1001 mal
Danke erhalten: 2031 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Mia » Sa 21. Apr 2018, 08:38

Moin Lil
kann mich Shetynas Worten nur anschließen. Arbeit und Kind ist schwierig genug. Ich wünsche Dir die Kraft, die Du brauchst.

LG Mia
Benutzeravatar
Mia
Legende
 
Beiträge: 3052
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 571 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Connie » Sa 21. Apr 2018, 11:15

Hallo Lil, ich kann Deine Gedanken gut nachvollziehen.
Es ist schwer zu akzeptieren, daß man nicht mehr so kann, wie man möchte. Erlebe ich für mich täglich.
Mit dem Umsetzen Deiner Ideen wäre es gut, Du würdest Dich nicht unter Druck setzen. Mußt halt ausprobieren, was Dir wirklich paßt. Ja, die Umsetzung ist anstrengend, oft wirklich zu anstrengend.

Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende und
viele Grüße

Die Connie
Benutzeravatar
Connie
Legende
 
Beiträge: 2494
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:21
Wohnort: Raumschiff Enterprise
Danke gegeben: 947 mal
Danke erhalten: 566 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Claudia » Sa 21. Apr 2018, 21:16

Hallo Lil!
Ich habe meine Arbeit auch immer gern gemacht ,aber nach der Geburt meines Sohnes (vor 19 Jahren) haben meine gesundheitlichen Probleme so sehr zu genommen,das an eine Rückkehr in meinen Beruf unmöglich wurde .
Und natürlich kommen zu den Fibro Beschwerden noch andere Probleme hinzu ,so das man sich fragt ist das wirklich von der Fibro? Doch die Fibro macht viele Beschwerden und Probleme und ich denke die Gesamtheit ergibt dann das endgültige Bild.
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 1484 mal
Danke erhalten: 671 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Lil » Di 24. Apr 2018, 18:35

Hallöchen

Ich hatte ein mieses Wochenende. Und jetzt Dienstag ist es immer noch nicht gut. Naja. Tut mir leid für die späte Antwort.

Ihr habt recht mit eurer Einschätzung, dass ich ohne Druck da rangehen muss. Aber es ist schwer und geht nicht von heute auf morgen.

Begleiterkrankungen machen es nicht leichter. Claudia spricht mir da aus der Seele.

Claudia hat geschrieben:Und natürlich kommen zu den Fibro Beschwerden noch andere Probleme hinzu ,so das man sich fragt ist das wirklich von der Fibro? Doch die Fibro macht viele Beschwerden und Probleme und ich denke die Gesamtheit ergibt dann das endgültige Bild.
Claudia


Dazu kommt tu ich nichts, geht es mir schlechter. Aber meine Belastbarkeit sinkt immer schneller. Mich darauf einstellen kann ich oft gar nicht so schnell wie sich etwas ändert.

Liebe grüße
Lil
Lil
Anfänger
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 21:54
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 8 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Claudia » Di 24. Apr 2018, 18:48

Hallo Lil!
Das kommt mir sehr bekannt vor ,leider ändert sich das befinden durch die Fibro manchmal von Tag zu Tag und je nachdem wie die Nacht war ist der Tag gelaufen. Wenn ich Nachts wieder mal arg Zähne geknirscht habe ,werde ich wach mit starken Kiefer-Gesichtsschmerz da hilft die Zahnschiene auch nichts.
Im Moment kämpfe ich wieder mit ausstrahlenden Nervenschmerzen ins linke Bein,wehe ich sitze zu lange - sowas braucht kein Mensch!
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 1484 mal
Danke erhalten: 671 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Anna » Di 24. Apr 2018, 18:54

Tut mir leid Lil,dass es Dir so schlecht geht,habe auch wirklich keinen guten Rat für Dich! Man glaubt dass man da nicht mehr rauskommt doch auch wenn Du nur sehr wenig belastbar bist,Versuche es weiter,Versuche Deine Muskulatur zu stärken egal in welcher Form.
Doch dass weißt Du ja alles selber,ein starker Muskel schmerzt nicht so sehr.Wünsche Dir von Herzen eine gute Therapie und zwar eine die Dich Ganzheitlich behandelt,Körper Geist und Seele.
Liebe Grüße Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 953 mal
Danke erhalten: 652 mal

Re: Von mir an euch - Hallo :-)

Beitragvon Shetyna » Di 24. Apr 2018, 22:55

Hallo Lil,

ja, belastbar so wie früher sind wir alle nicht mehr. Das ist auch so gemein an dieser Krankheit, man weiß nie wann man einen guten, und wann einen schlechten Tag hat. Daher ist es schwierig seine sozialen Kontakte zu pflegen, weil es wirklich mal Tage gibt, da kann man einfach nicht und braucht seine Ruhe. Und viele verstehen das nicht und dadurch verliert man dann auch schon mal Freunde (wobei ich mir immer sage, wer geht nur weil man krank ist, der war kein Freund und man kann darauf verzichten).

Und jetzt noch arbeiten gehen müssen, das bringt einen dann wirklich an seine Grenzen. Hoffe, du lernst es aber dir nicht selbst Druck zu machen, denn das macht dich noch mehr fertig.

Liebe Grüße
Shetyna
"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA
Benutzeravatar
Shetyna
Moderator/in
 
Beiträge: 7326
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:19
Wohnort: Ponderosa, Nevada
Danke gegeben: 1001 mal
Danke erhalten: 2031 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Ich bin neu hier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste