Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Mike » Do 7. Dez 2017, 18:10

Hallo zusammen

Persönlicher Erfahrungsbericht!
Dosierung und Verträglichkeit mit dem behandelnden Arzt abklären!


Seit 20 Jahren habe ich Fibromyalgie und bin endlich seit mehr als 1 Jahr schmerzfrei :banana 1:

Mein Rezept
Nach dem Aufstehen: 2.5 mg Zink mit Vitamin C + 150 mg Magnesium mit Vitamin C + 1 mg Eisen
Nach dem Frühstück: 375 mg L-Lysin (3/4 Tablette)
Vor dem Mittagessen: 375 mg L-Lysin (3/4 Tablette)
Vor dem Abendessen: 250 mg L-Lysin (1/2 Tablette)
Vor dem Schlafen: 250 mg L-Lysin (1/2 Tablette)

Medikamenten Nebenwirkungen
Lysin fördert die Calzium Aufnahme, darum nicht zusätzlich Calzium einnehmen!
Lysin hat leicht blutverdünnende Wirkung, was ich bisher nicht feststellen konnte.
Lysin bewirkt einen leichten Einsenmangel, darum die äusserst geringe Eisenzugabe, verhindert leichtes kribbeln auf der Haut.


Warum wirken diese einfachen und rezeptfreien Medikamente?

Wie bei den meisten Fibromyalgie Patienten dauert es bei mir Jahre bis ich die ärztliche Diagnose schriftliche erhalten hatte.
Vom Arzt erhielt ich 6 Jahre lang das Medikament Saroten retard, was hilft, aber sehr müde macht und die immer wieder auftretenden Fibromyalgie Schübe konnte das Medikament nicht verhindern.
2015 habe ich über die seriöse Studie von Dr. Pridgen + Dr. Duffy / Uni Alabama gelesen, dass die Ursache der Virus Herpes Simplex Typ 1 sei. Sie haben dies gut beschrieben, dass der Virus bei Fibromyalgie Patienten in die Nervenbahnen gelangen konnte und das Imunsystem nun statt den Virus die Nerven angreift, was zu den extremen Schmerzen führt.
2016 habe ich einen Medikamenten Mix ähnlich wie es Dr. Pridgen beschreiben hat als Versuch von einem Arzt erhalten, aber sehr schlecht vertragen. Diese Medikamente sind viel zu gefährlich!

Darum habe ich mir überlegt, wenn die Ursache so klar ist, wie sie Dr. Pridgen mit dem Virus Herpes Simplex beschreibt, so gibt es sicher harmlose alternative Medikamente.
Personen welche wegen dem Herpes Simplex unter starken Fieberblasen leiden, nehmen Zink und Lysin.
Zu Lysin ist folgende Wirkung beschrieben:
Der Virus Herpes Simplex verwendet das in der Nahrung vorkommende Arginin um sich zu vermehren, wenn aber Lysin vorhanden ist, stürzt sich der Virus auf das Lysin und kann sich dadurch nicht vermehren.
Viel Arginin ist enthalten in Erbsen, Nüssen, Schokolade, Vollkorn, Hafer, Pilze, Gelatine, Zwiebeln und in geringeren Mengen in vielen Nahrungsmitteln.

Meine Überlegung Zink und Lysin müssten auch gegen Fibromyalgie wirken, und es WIRKTE! :banana 2:
Schon nach 2-4 Tage waren die Schmerzen deutlich geringer.
Ich musste nur noch über 3 Monate die richtige Dosierung und Einnahmezeiten herausfinden, seither sind die Schmerzen fast ganz verschwunden.
Auch die Fibromyalgie Schübe habe ich gut im Griff, etwas mehr Lysin und der Schmerz Schub kann sich erst gar nicht festsetzen.
Nur wenn ich mal vergessen habe Lysin einzunehmen, kommen die starken Schmerzen wieder.
Lysin ist nur eine Übergangslösung, bis es in ein paar Jahren erstmals eine Impfung gegen Herpes Simplex gibt.

L-Lysin ist in alle Apotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz rezeptfrei erhältlich.

(Ich vertrete keinerlei Firmen oder Vertriebskanäle. Ich will nur meine positiven Erfahrungen teilen.)


Ich wünsche allen eine schöne und schmerzfreie Weihnachtszeit.

LG Mike
Mike
Anfänger
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 7. Dez 2017, 10:37
Danke gegeben: 3 mal
Danke erhalten: 6 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Sabine » Do 7. Dez 2017, 19:50

hallo Mike,

ist ja ganz interessant was Du da berichtest, aber mir wäre es zu riskant auf eigene Faust auszuprobieren.
Dein Lysin ist auch ganz schön hochdosiert, oder? Ich habe Lysin auch schonmal bei Lippenherpes benutzt,
hat aber nicht wirklich viel gebracht. Ich weiss das Katzen z.B. auch Lysin bei schlimmem Herpes im Maul kriegen.
Ausserdem: was ist wenn noch andere Krankheiten dazukommen? Diabetes vielleicht? Ob das dann immer
so zusammenpasst?

ich bin da eher kritisch und wie gesagt, selber rumexperimentieren würde ich nicht. Was sagt denn Dein Arzt dazu?

LG
Sabine
Benutzeravatar
Sabine
Foren-Seelsorger
 
Beiträge: 1351
Registriert: Di 27. Okt 2015, 20:12
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 364 mal
Danke erhalten: 226 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Mike » Do 7. Dez 2017, 20:15

Hallo Sabine

Danke für deine Hinweise.

Ich nehme möglichst wenig Lysin. Ein Jahr lang reichten sogar 4x 250 mg L-Lysin. Erst seit etwa 2 Monaten brauche ist etwas mehr. Es ist immer ratsam möglichst wenig zu nehmen, wenn es genügt.

Mein Hausarzt unterstützt mich. Ich habe ihm alles zum Lysin erklärt und aufgezeigt und er hat sich alles interessiert aufgeschrieben.
Es ist sicher immer gut, so einen Versuch zuvor mit dem Hausarzt zu klären.

Alternative Methoden können diejenigen zuerst ausprobieren, welche nicht an zu vielen Krankheiten gleichzeitig leiden und nicht zu viele Medikamente gleichzeitig einnehmen müssen.
Die weiteren positiven oder negativen Rückmeldungen werden dann schon kommen.

Lysin hat sicher auch Nebenwirkungen, aber gegenüber den üblich verschriebenen Medikament scheint Lysin einiges weniger risikoreich.

LG
Mike
Mike
Anfänger
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 7. Dez 2017, 10:37
Danke gegeben: 3 mal
Danke erhalten: 6 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Connie » Fr 8. Dez 2017, 09:44

Hallo Mike,

danke für Deinen Beitrag und die Hinweise auf Lysin. War mir bisher, ehrlich gesagt, völlig unbekannt.
Ich wünsche Dir jedenfalls, daß es Dir weiterhin hilft!
Leider bin ich auch ein Hasenfuß im Einnehmen von irgendwelchen Mitteln, seien es verschriebene Medikamente (da ohnehin), oder frei Zugängliches wie eben Lysin.
Ich wünschte, ich wäre experimentierfreudiger. Werde jedoch meinen Hausarzt einmal darauf ansprechen, was er dazu meint.

VG
Die Connie
Benutzeravatar
Connie
Legende
 
Beiträge: 2232
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 19:21
Wohnort: Raumschiff Enterprise
Danke gegeben: 764 mal
Danke erhalten: 479 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Anna » Fr 8. Dez 2017, 11:36

Hallo Mike ,ich grüße Dich und danke dir für den Hinweis,doch wenn es so einfach wäre,hätte es sich bestimmt schon herumgesprochen!

Danke Dir trotzdem Recht herzlich Anna
Der Weg ist das Ziel. *zeig*
Anna
Legende
 
Beiträge: 2524
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 20:27
Wohnort: Printenstadt
Danke gegeben: 725 mal
Danke erhalten: 534 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Claudia » Fr 8. Dez 2017, 17:14

Hallo Mike!
Wie dir sicher bekannt ist ,reagiert jeder der Fibro hat anders auf Medikamente ,heißt was dem einen hilft hilft anderen noch lange nicht. Deswegen freut es mich ,das das Lysin bei dir so erfolgreich ist ,aber ich Zweifel schon daran das es bei allen von uns die „Lösung „ ist . Trotzdem danke für den Hinweis,werde es auf jeden Fall mal mit meinem Arzt besprechen!
Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Claudia
Legende
 
Beiträge: 3582
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 17:23
Danke gegeben: 1203 mal
Danke erhalten: 564 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Mike » Sa 9. Dez 2017, 11:18

Hallo zusammen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Auch ich muss mich immer wieder mühsam überwinden. Nach 20 Jahren starken Schmerzen sehe ich immer noch überall Hindernisse die zu vermeiden sind, statt meine neuen Kräfte zu nutzen.

Anna schreibt, "wenn es so einfach wäre, hätte es sich bestimmt schon herumgesprochen".
Ja, hat sich, aber viel zu leise. Ich suche alle paar Wochen im Internet und gestern fand ich mit nachfolgenden Stichworten Hinweise dazu:
Lysine for Fibromyalgia Dellwo
Also benutzen andere auch schon Lysin gegen Fibro, mit etwa derselben Dosierung.
Auch gut sind hier der Nutzen und die Risiken beschrieben (leider alles in englisch).

Sabine schreibt "was ist wenn noch andere Krankheiten dazukommen? Diabetes vielleicht?"
Oben im Bericht von Dellwo ist beschreiben, Lysin senkt den Blutzuckerspiegel, wie auch eine Studie aus 2011 belegt.

Claudia schreibt "Wie dir sicher bekannt ist, reagiert jeder Fibro anders auf Medikamente"
Diese Frage beschäftigt mich schon lange.
Wir wissen, dass die Diagnose zu Fibromyalgie sehr ungenau ist. Vermutlich werden darum immer noch unterschiedliche Krankheiten mit der Diagnose Fibromyalgie zusammengefasst.
Dr. Pridgen beschreibt gut, dass auch er nur bei einem grösseren Teil der Fibromyalgie Patienten den Virus Herpes Simplex Typ 1 gefunden hat.
Darum ist mir gestern sogar der Gedanke gekommen, dass vielleicht in Zukunft ein Hausarzt ganz einfach die Diagnose "Fibromyalgie durch Herpes Simplex" mit Zink+Lysin+VitaminC+Magnesium stellen könnte. Hat der Patient nach ein paar Tagen immer noch Schmerzen, so ist es nicht der Virus?

LG
Mike
Mike
Anfänger
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 7. Dez 2017, 10:37
Danke gegeben: 3 mal
Danke erhalten: 6 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Mia » Sa 9. Dez 2017, 13:54

Hallo Mike
erstmal vielen Dank für Deine ausführliche Berichterstattung. Kommt für mich leider nicht in Frage, da ich ja zusätzlich noch 2 weitere Schmerzkrankheiten habe. Fand das alles aber sehr interressant und bin mal gespannt, ob es jemand aus unserer Gruppe ausprbiert oder ob wir noch öfter davon lesen.

LG MIa
Mia
Legende
 
Beiträge: 2730
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 16:21
Danke gegeben: 0 mal
Danke erhalten: 464 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Fox » Sa 9. Dez 2017, 16:15

Hallo Mike! *hallo*

Danke für deine Anmeldung und deinen Beitrag.
Der Vorschriften halber, habe ich deinem Beitrag etwas hinzugefügt.
Ich selber hab von Lysin noch nichts gehört. Werde meinen Rheumatologen + Hausarzt darauf ansprechen.
Die werden sicher auch etwas darüber wissen. Hoffe ich ;)

Um was ich dich aber bitten muss ist,
dass in einem Selbsthilfeforum eine Anleitung zur Einnahme von Medikamenten, Dosierungen etc nicht erlaubt ist.
Zumindest nicht in Österreich und Deutschland. Das ist alleine Medizinern vorbhalten.



Hinweise und Tips zu Präparaten, die uns helfen können sind natürich gerne gesehen! Allerdings immer mit Rücksprache des behandelnden Arztes einzunehmen!
Alleine schon der Sicherheit wegen, um Unverträglichkeiten und Wechselwirkung mit anderen Medikamenten entgegen zu wirken. :k35:
Liebe Grüße - euer Fuchs

Bild

Bild
Benutzeravatar
Fox
Administrator
 
Beiträge: 2463
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:28
Wohnort: Sol-System 3. Planet
Danke gegeben: 268 mal
Danke erhalten: 390 mal

Re: Endlich schmerzfrei trotz Fibromyalgie durch Lysin

Beitragvon Lora58 » So 10. Dez 2017, 09:15

Hallo Mike,
danke für Deine Ausführung von LYsin.
Nimm es mir nicht übel, aber wenn Fibromyalgie ein Herpes Zoster als Ursache hätte könnte ich dran glauben aber da das nicht der Fall ist, denke ich, dass es ein reiner Zufall ist bei Dir.
Wie Anna schreibt, wenn es so einfach wäre,,,,....
LG
Lora
Benutzeravatar
Lora58
Legende
 
Beiträge: 3864
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:22
Wohnort: hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Danke gegeben: 827 mal
Danke erhalten: 549 mal

Nächste

Zurück zu Erfahrungsaustausch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste